Vollsequenzielle Autogasanlagen

Standard für alle nach 1995 gebauten Fahrzeuge

Autogas LPG

Vollsequenzielle Autogasanlagen sind heute der Stand der Technik. Ihr Vorteil: Jeder Zylinder ist mit einem eigenen Dosierventiel ausgestattet. Zudem rechnen sie die vom Benzinsteuergerät ermittelte Einspritzdauer unter Benzin in eine äquivalente Einblasdauer für Gas um. Statt der Bezindüse wird eine Gasdüse betätigt, das Steuergerät für Gas ermittelt lediglich druck- und damit lastabhängige Korrekturfaktoren. Daher ist zwar die Umrüstung - und vor allem die Programmierung - einfacher, sie setzt jedoch eine sequenzielle oder gruppensequenzielle Benzineinspritzung am Fahrzeug voraus.

Diese Benzineinspritzung wird ca. seit 1995 standardmäßig verbaut. Die Einführung der Schadstoffnormen EURO 3 und EURO 4 mit EOBD (Euro-On-Board-Diganose) machte die sequenzielle Benzineinspritzung unabdingbar. Die Abgasnorm EURO 4 wird problemlos erreicht bzw. lt. Herstellerangaben sogar unterboten. Selbstverständlich erhalten Sie von uns eine Abgasbestätigung über die derzeit gültige bzw. dem Fahrzeug entsprechende Abgasnorm - und somit die Voraussetzung für eine reibungslose Abnahme des umgerüsteten Fahrzeugs durch den TÜV bzw. die DEKRA.

Fragen Sie uns an

GAAS Rheinland
Industriestr. 9
D-52146 Würselen

TEL: 02405 / 80 69 787
info@gaas-rheinland.de

Wir sind für Sie da

Montags von 09.00 - 17.30 Uhr
Dienstags von 09.00 - 16.30 Uhr
Mittwoch von 09.00 - 18.00 Uhr
Donnerstags von 09.00 - 16.30 Uhr
Freitags von 09.00 - 18.00 Uhr
Samstags
Geschlossen

Was kostet eine Umrüstung?

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von den Kosten - oder fragen Sie uns komfortabel via Online-Formular an, um ein maßgeschneidertes Angebot zu erhalten.

Wo ist die nächste Autogas-Tankstelle?

Holen Sie sich die Antwort in Sekundenschnelle auf Ihr Handy - per SMS. Oder verschaffen Sie sich einen Gesamteindruck vom Tankstellennetz in Deutschland.